E-Learning

E-Learning im Schulalltag, eLSA, EXPERT

Was ist eLSA?

eLSA steht für E-Learning im Schul-Alltag und verfolgt das Ziel, die Schülerinnen und Schüler mit digitalen Kompetenzen auszubilden. Mit Hilfe von computerunterstütztem Unterricht sollen die Kinder dabei ihr Wissen im Bereich E Learning vertiefen.
Die rasante Entwicklung im Bereich der Informations- und Kommunikations-Technologie (IKT) erfordert es, dass unsere SchülerInnen über eine entsprechende digitale Bildung verfügen müssen, um fit für ihre (berufliche) Zukunft zu sein.

Was haben wir bereits erreicht?

Das BRG/BORG Schloss Traunsee ist seit ca. 10 Jahren zertifizierte eLSA Schule und seit 2016 zertifizierte eEducation Expert Schule. Erreicht haben wir diesen Status dadurch, dass wir verschiedenste Aktivitäten im Bereich E-Learning durchgeführt haben und dies auch immer noch machen.
Seit 2007 besteht an unserer Schule ein eLSA Curriculum, welches in der gesamten Unterstufe in den verschiedenen Unterrichtsgegenständen angewandt wird. Dies erfolgt entweder in vielen Stunden in unseren Informatikräumen oder auch in Form von kleinen E-Learning Sequenzen. Beispielsweise lernen die SchülerInnen dabei an angewandten Beispielen den richtigen Einsatz und Umgang der Microsoft Office Programme, sprich MS Word, MS Excel, MS Power Point, sowie Bildbearbeitung. Weiters ist uns ein verantwortungsvoller und reflektierter Umgang mit den Sozialen Medien (Facebook, YouTube, WhatsApp & Co) sehr wichtig.
Auch unsere Moodle-Lernplattform hat bereits seit Jahren positiven Anklang gefunden. Damit steht uns ein interaktives Tool zur Verfügung, das digitales, gemeinsames Lernen ermöglicht und unterstützt.

Was bieten wir an?

Neben dem Einsatz digitaler Medien in den einzelnen Unterrichtsfächern (eLSA Curriculum) bieten wir außerdem ein vielfältiges Angebot im Bereich E-Learning an. Hier ein kurzer Überblick:

• 1. Klasse – Methodentage (6-10 Stunden)
Während eines gemeinsamen Vormittags im Computerraum lernen die Schülerinnen und Schüler die wichtigsten Grundkenntnisse des Computers kennen, wie z.B. das Einschalten des Computers bis hin zu Programme finden und Dokumente richtig abspeichern. Dabei bekommen sie eine Einführung in unser Schulnetzwerk, in das Programm MS Word und sie bekommen einen Zugang zu Office 365.

• 2. Klasse – Click & Check Workshop
Ein Fachinspektor der Polizei kommt zu uns an die Schule und führt mit den Schülerinnen und Schülern Workshops zum Thema „Gewalt“ bzw. „Neue Medien“ durch. Im Vorfeld gibt es dazu einen sehr informativen Vortrag für die Eltern.

• 3. und 4. Klasse – ECDL Module
Im Rahmen der unverbindlichen Übung „ECDL“ erlernen die Schülerinnen und Schüler die sechs Pflichtmodule Computer Grundlagen, Online Grundlagen, Präsentation, Textverarbeitung, Tabellenkalkulation und IT-Security sowie ein Wahlmodul. Für alle Themen werden kostenpflichtige Modulprüfungen organisiert, welche von externen Prüferinnen bzw. Prüfern abgehalten werden. Am Ende erhalten die Schülerinnen und Schüler ein Zertifikat.

• Elternvortrag
In regelmäßigen Abständen wird von uns ein Elternvortrag zum Thema „Nur noch dieses eine Level – Wie begleite ich mein Kind in die Welt der digitalen Medien“ mit einem Vortragenden vom Institut für Suchtprävention aus Linz organisiert.

• 5. Klasse – Pflichtfach Informatik
Im Rahmen des Pflichtfaches Informatik geben wir einen Einblick in die verschiedensten Bereiche der Informatik. Einführung in die Grundlagen der Programmierung, theoretische Informatik oder Webseitenprogrammierung sind solche Inhalte. Aber auch Hardware oder Datenschutz behandeln wir in dieser Schulstufe.

• 6. – 8. Klasse – WPG Informatik
Sollte das Interesse für das Fach Informatik geweckt worden sein, so können die Schülerinnen und Schüler den Wahlpflichtgegenstand Informatik wählen. Dabei werden die bereits bekannten informatischen Themen detaillierter betrachtet sowie neue Themen behandelt. Darunter fällt z.B. das professionelle Programmieren (C#, PHP) oder auch ein Einblick in die Netzwerktechnik. Aktuelle Themen der Informatik oder Wünsche seitens der Schülerinnen und Schüler haben hier besonderen Stellenwert.

• Office 365
Alle Schülerinnen und Schüler bekommen eine Microsoft Lizenz für die aktuelle Version von Office 365. Damit können unsere SchülerInnen alle von Microsoft angebotenen Cloud-Produkte wie Word, PowerPoint sowie Excel online nutzen. Außerdem steht ihnen der Dateiaustauschdienst OneDrive zur Verfügung. Damit ist es möglich, Dateien hochzuladen und dort, auch von anderen Zugängen aus, zu bearbeiten bzw. darauf zuzugreifen. Sie haben dafür 1 Terabyte (TB) Speicherplatz zur Verfügung. Weiters berechtigt diese Lizenz dazu, das aktuelle Office 2016 Packet auch lokal auf dem Computer zu installieren.