Von Literatur über Kultur zur Kunst

Die 7W und 7ORG auf Exkursion in der Landeshauptstadt

Am Donnerstag, den 16. September, fuhren wir, die 7W- und die 7ORG-Klasse, mit dem Zug in die Landeshauptstadt, um die ersten Schritte Richtung  VWA zu unternehmen, vor allem, um  zu lernen, wie man richtig recherchiert.

Nach der einstündigen Zugfahrt erreichten wir nach einem kurzen Fußmarsch die im Linzer Schillerpark gelegene Oberösterreichische Landesbibliothek. Dort angekommen erwartete uns schon eine sehr motivierte Mitarbeiterin, die uns zur sogenannten E-Library, einem Seminarraum, wo es eine Ecke mit Computern zur Recherche gibt, führte. Besonders an Herz legte sie uns auch, rechtzeitig mit der Arbeit an der Vorwissenschaftlichen Arbeit und der Literatursuche zu beginnen. Nach einem sehr spannenden Vortrag über die Bibliothek und die dortigen Recherchemöglichkeiten durften wir schließlich selber Medien in der riesigen Bücherei suchen.

Danach gab es eine kurze Mittagspause, wo wir uns nach dem langen Vormittag stärken und die Stadt Linz erkunden konnten. Im Anschluss trafen wir uns beim Ursulinenhof, einem alten Kloster, auf dessen Dächern sich der sogenannte „Sinnesrausch“ befindet. Wir fuhren mit dem Lift bis aufs Dach, wo wir dann auf einen hohen Holzturm steigen konnten, von dem aus es eine der schönsten Aussichten auf Linz gibt. Nach einer kurzen Fotosession gingen wir in das Offene Kulturhaus, eine Ausstellung für zeitgenössische Kunst, wo wir verschiedene Formen der Kunst entdeckten, von denen wir nie zuvor etwas gehört hatten.

Nach diesem letzten Programmpunkt fuhren wir wieder zurück nach Gmunden.
Wir möchten uns auch recht herzlich bei unseren Klassenvorständen, Herrn Prof. Mag. Herbert Pollhamer und Frau Prof. Mag. Claudia Weinberger, für diese schöne Exkursion bedanken, die eine willkommene Abwechslung zum Schulalltag darstellte und uns sicher eine wichtige Hilfestellung für die VWA war.

Bericht: Hannes Resch und Vladlena Lysiak, 7W

Both comments and pings are currently closed.