Diesen Frühling: Kultur und Sport am Schloss Traunsee

Im kommenden Frühling bietet das BRG/BORG Schloss Traunsee zahlreiche Veranstaltungen, die nicht nur seinen Schülerinnen und Schülern, sondern auch Eltern und interessierten Besuchern offenstehen. Von April bis Juni finden folgende Kultur – und Sportevents statt.
Den Start machte das altbewährte Tatort Theater.

KuBi Tage

Von 20. – 24. Mai folgen die Tage kultureller Bildung an der Schule, an der das BRG/BORG Schloss Traunsee heuer mit einer großen Anzahl an Projekten teilnimmt. Als Kick-off-Veranstaltung laden die Organisatoren am Montag, 20.5.2019 um 19:30 Uhr in den Festsaal des Schloss Traunsee zur Podiumsdiskussion zum Thema „Die Bedeutung der kulturellen Bildung an der Schule“. Am Podium werden neben Vertretern von lokalen Kulturorganisationen, Bildungsexperten und Kommunalpolitikern auch Landeskulturdirektor Mag. Reinhold Kräter erwartet.

Am Dienstag, 21.5. findet ein kultureller Projekttag für die Schülerinnen und Schüler der Schule statt, wobei das Ausleben kreativer Prozesse und die Gestaltung von Werken im Vordergrund steht. Was an diesem Tag entsteht, wird dem Publikum am Donnerstag, 23.5.2019, bei einem Kulturmarathon zugänglich gemacht. Eltern, Freunde und Kunstbegeisterte aus der Region sind ab 16 Uhr herzlich eingeladen, die Werke der Schülerinnen und Schüler zu betrachten.

Am Mittwoch, 22.5. um 18:30 Uhr wird der Speisesaal des BRG Schloss Traunsee zur Musical-Bühne, wenn die jungen Schülerinnen und Schüler aus den 1. und 2. Klassen das Stück “Der Löwe und die Maus” darbieten.

LaufWunder der YoungCaritas

Die Schülerinnen und Schüler der 6. Klasse veranstalten am Vormittag des 24.Mai 2019 einen Spendenlauf. Mit dem Reinerlös dieser Veranstaltung wird das Projekt „Essen macht groß und stark“ in der DR Kongo der YoungCaritas unterstützt. Gestartet wird in Gmunden bei der Schillerlinde, die Laufstrecke beträgt 1km entlang der Gmundner Esplanade.

Das Konzept des LaufWunders ist einfach: Sponsoren spenden einen frei gewählten Betrag und  
Schüler/-innen der Unterstufe laufen je gespendetem Euro eine bestimmte Distanz – z.B. 1km. Je mehr Runden die Schüler/-innen laufen, desto mehr Geld geht an Menschen in Not. 

 Somit kann Kindern in der DR Kongo mit jeder Runde, die gelaufen wird, geholfen werden. Allgemein kann man sagen, dass wir Läufer/innen beim LaufWunder ganz schön ins Schwitzen geraten, jedoch nicht für Siegermedaillen, sondern um soziales Engagement zu ermöglichen. 

Zuschauer/-innen und Läufer/-innen sind herzlich zu diesem Laufevent eingeladen. 

Both comments and pings are currently closed.